Internationale Rehabilitationsklinik Internationale Rehabilitationsklinik


Pomiretzka Str. 37, 82200
Truskawetz, Ukraine
+38 (03247) 65200
EnglishGermanUkrainianRussian
REHABEHANDLUNG VON KINDERN UND JUGENDLICHER MIT INFANTILER CEREBRALPARESE (ICP)
NachrichtenKlinikBehandlungFür PatientenWissenschaftPublikationenUber ICPGästebuch
Anmeldung zum Webseite
Contacts
Links
Site Map






Prof. Hubertus von Voss ausgezeichnet mit dem Verdienstorden der Ukraine

     Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation
Wir befolgen den HONcode fur medizinische Websites:
Hier uberprufen!.

Updated: 14.07.2014

05.01.2010
Prof. Hubertus von Voss ausgezeichnet mit dem Verdienstorden der Ukraine
Am 29. Dezember 2009 erfuhr Univ. Prof. em. Dr. med. Dr. h. c. Hubertus von Voss, München, durch Frau Botschafterin Zarudna, Botschaft der Ukraine in Berlin, dass er als Präsident von "Kindernetzwerk e.V. " und als ehemaliger Direktor des Kinderzentrum München, nach dem Dekret des Präsidenten der Ukraine, Viktor Yushchenko, mit dem Verdienstkreuz am Bande der dritten Grades ausgezeichnet wurde.


Die Botschafterin der Ukraine in Deutschland, Exzellenz Natalia Zarudnа, beglückwünschte Professor zu dieser hohen Auszeichnung durch den Präsidenten der Ukraine und dankte ihm für seine zahlreichen Beiträge für das ukrainische Gesundheitssystem und praktische Hilfen für Familien mit Kindern der Ukraine, die von Behinderung und auch chronischer Krankheit betroffen sind.

Sie betonte, dass Herr Prof. von Voss erwies seine Bereitschaft und Unterstützung, dass es zu einem Vertrag der Zusammenarbeit für Fachleute der Pädiatrie und Sozialpädiatrie zwischen der Chupyk– Akademie in Kiew und der Ludwig – Maximilians – Universität gekommen ist. Ziel des Vertrages ist, dass Medizinstudenten der Ukraine und Fachleute auf dem Gebiet der Sozialpädiatrie und Rehabilitation Möglichkeiten der Ausbildung und Fortbildung erhalten.

Mit diesem Vertrag sollen Studenten der Ukraine bevorzugt in München von Studiengebühren befreit Medizin studieren und auch kostengünstige Studentenwohnung erhalten können.

Seit 1991 arbeitet Herr von Voss als Fachkoordinator für die Entwicklung der Sozialpädiatrie in der Ukraine, vor allem in der Kinderklinik Nr.1 in Kiew, hat dort den Aufbau eines Kinderneurologischen Zentrum mit seinen ukrainischen Freunden koordiniert, dort mit Spendenmitteln aus Deutschland eine Abteilung für Kinderdialyse und ein Perinatalzentrum an der Kinderklinik Nr. 1 in Kiew aufgebaut.

Exzellenz, Frau Zarudna, berichtete in dem Telefongespräch mit Herrn Prof. von Voss, dass ihr bekannt sei, wie eng die Kooperation zwischen wichtigen Zentren der Sozialpädiatrie und Rehabilitation in der Ukraine und ihm sei. Sie begrüßte ausdrücklich, wie groß das Vertrauen zwischen Herrn Dr. Volodymyr Martynjuk, Kyiv und Prof. Volodymyr Kozyavkin, Lviv/ Truskavets über bald 20 Jahre der Zusammenarbeit gewachsen sei. Prof. von Voss ist Ehrenbürger der Stadt Kyiv und Ehrenprofessor der Chupyk – Akademie in Kiew.

Prof. Von Voss berichtete Frau Botschafterin Zarudna über neue sozialpädiatrische Projekte, die in der Ukraine realisiert werden sollen. Es handelt sich hierbei um die Erweiterung des Sozialpädiatrischen Zentrum in Kiew an der Kinderklinik 1. Auch soll ein erstes Zentrum der Integrativen Berufsförderung an der Kinderklinik Nr. 1 mit der Möglichkeit des integrierten Wohnens mit der fachlichen Unterstützung durch das ICP (Integrationszentrum für Zerebralparesen) – München und das Bayerische Sozialministerium an der Kinderklinik Nr. 1 errichtet werden. Zu diesem Projekt arbeitet die Kinderklinik Nr. 1 eng zusammen mit Herrn Dr. Beyrle, ICP und Herrn Ministerialdirigent Burkart Rappl und Herrn Ministerialdirigent i. R. Christoph Hölzel.

Prof. von Voss wird maßgeblich an der Vorbereitung des 2. Internationalen Symposium zur Zerebralparese bei Kindern und Jugendlichen im April 2010 in Truskavets verantwortlich mitwirken. So plant Prof. von Voss mit Prof. Kozyavkin, bedeutende Kinderneurologen und Rehabilitationsspezialisten für das Symposium in Truskavets gewinnen zu können, wie z. B. Prof. Forssberg und Prof. Eeg – Olofsson, Schweden, Frau Priv. Doz. Dr. Ertl – Wagner als Kinderradiologin, München.

Prof. von Voss konnte auch berichten, dass er dabei mithelfen will, dass die Kinderklinik Nr. 1 zu einer modernen Kinderklinik ausgebaut wird und dort Labordiagnostik, Humangenetik und moderne Bildgebung (Magnet – Resonanz – Tomographie und Computer – Tomographie) mit einem 24- Stunden – Service angeboten werden kann. Die Lage der Kinderklinik Nr. 1 am Rand der Stadt Kiew bietet alle Chancen des weiteren Ausbaus.

Die Bilanz der bisherigen Zusammenarbeit ist groß: Bereits jetzt werden in der Kinderklinik Nr. 1 jährlich mehr als 16.000 Patienten und 600 schwer kranke Neugeborene und Frühgeborene behandelt. Hinzu kommen rund 8.000 Dialysen pro Jahr. In dem Sozialpädiatrischen und Kinderneurologischen Zentrum (Dir.: Dr. Martynyuk) wurden seit nunmehr bald 20 Jahren mehr als 30.000 Kinder zur Diagnostik und Therapieplanung vorgestellt.

Seit bald 20 Jahren der Zusammenarbeit wurden rund 6,5 Millionen Euro Sponsorengelder gesammelt und in Kiew investiert.

Die Zusammenarbeit mit dem Internationalen Rehabilitationszentrum in Lviv und Truskavets (Dir.: Prof. Kozyavkin) liegt Prof. von Voss ebenso am Herzen. Im Mai 2010 wird dieses Zentrum auf 20 Jahre erfolgreicher Arbeit mit rund 30.000 Patienten und deren Familien zurückblicken können. Dieses Zentrum mit seinem multimodalen und integrativen Behandlungskonzept hat breite Anerkennung international gewinnen können.

Glücklich zeigte sich Prof. von Voss, dass zwei Stipendiatinnen mit der Unterstützung des Bayerischen Sozialministeriums und der Seltmann – Stiftung ein Stipendium zu Fortbildung in München zugesprochen erhielten. Dabei werden eine Krankengymnastin von der Kinderklinik Nr. 1 und eine Psychologin aus dem Sozialpädiatrischen Zentrum in Chernivtsi (Dir.: Dr. Palamar) 3 Monate in München beim ICP Fortbildung absolvieren können.

Prof. von Voss hofft, dass auch zukünftig sich Sponsoren finden lassen und auch die Europäische Gemeinschaft (EU) modellhaft den weiteren Ausbau der sozialpädiatrischen Versorgungsstrukturen in der Ukraine – so vor allem in Kiew und Lviv sowie Truskavets und auch Chernivtsi - unterstützen werden.
« Zurück zur Nachrichtenliste
© 2004-. Internationale Rehabilitationsklinik. Privacy Policy © 2004-. WebMaisternia - TYPO3 CMS implementation & professional web development