Internationale Rehabilitationsklinik Internationale Rehabilitationsklinik


Pomiretzka Str. 37, 82200
Truskawetz, Ukraine
+38 (03247) 65200
EnglishGermanUkrainianRussianPolishEspañolFrançaisRomanianArabian
REHABEHANDLUNG VON KINDERN UND JUGENDLICHER MIT INFANTILER CEREBRALPARESE (ICP)
NachrichtenKlinikBehandlungFür PatientenWissenschaftPublikationenUber ICPGästebuch
Anmeldung zum Webseite
Contacts
Links
Site Map






Dissertationen der Mitarbeiter

     Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation
Wir befolgen den HONcode fur medizinische Websites:
Hier uberprufen!.

Updated: 14.07.2014


Manualtherapie für die Rehabilitation der Kranken an die infantile Zerebralparese


Dissertationen der Mitarbeiter
Manualtherapie für die Rehabilitation der Kranken an die infantile Zerebralparese.

Kozijavkin V.I.

Dissertation für die Erteilung des Doktortitels für die medizinischen Wissenschaften, Fach 14.00.13 - Nervenkrankheiten. Institut für die Ärztehabilitation Charkiv. Charkiv, 1992.

   

Strukturell-funktionale Störungen der zerebralen und spinalen Strukturen bei der infantilen Zerebralparese und ihr Rehabilitationssystem dieser Krankheiten.


Kozijavkin V.I.

Dissertation für die Erteilung des habilitierten Doktortitels für die medizinischen Wissenschaften, Fach 14.00.15 - Nervenkrankheiten. Institut für die Ärztehabilitation Charkiv. Charkiv, 1996.
Es werden 35 wissenschaftliche Arbeiten und ein Patent verteidigt, die die Angaben über die strukturelle und funktionale Besonderheiten des Gehirns, des Rückenmarkes, des stützemotorischen Gerüstes der infantilen Zerebralparesekranken. Es wird bewiesen, dass bei diesen Kranken neben der Störungen der Bewegung noch verschiedene psychische und sprachliche Störungen festgestellt werden.
Es wird bewiesen, dass infantile Zerebralparese eine Folge sowohl der direkten als auch unmittelbaren Störung der zerebralen, spinalen und besonders zervikalen Strukturen ist. Es wurde ein System intensiver und neurophysiologischer Rehabilitation der Patienten mit der infantilen Zerebralparese erarbeitet, was nicht nur einen bedeutsamen Effekt der Behandlung im motorischen Bereich erlaubt, sondern auch im sprachlichen, emotionalen und psychischen Bereich.

       

Statik und Motorik bei den Kranken an infantiler Zerebralparese und ihre Dynamik nach der Behandlung.


Kachmar О.О.

Dissertation für die Erteilung des Doktortitels für die medizinischen Wissenschaften, Fach 14.00.15 - Nervenkrankheiten. Institut für die Ärztehabilitation Charkiv. Charkiv, 1997.

Dissertation wurde den Fragen nach dem Erlernen der Besonderheiten von Statik und Motorik bei den Patienten mit der infantilen Zerebralparese gewidmet. Für die Lösung dieser Aufgabe wurden zwei originelle Methoden geschaffen, und zwar eine Methode der Videokontrolle der großen motorischen Funktionen und telemetrisches System der Analyse der biochemischen Bewegungen. In der Arbeit wird auf dem qualitativ neuem Niveau das Erlernen von kinematischen Hauptparameter des Gehens der gesunden Kinder fortgesetzt, wurden statische Grenze der Normen für die Bewegungen im Kniegelenk Hüft-, - Unterschenkel- Fußgelenk und beim Gehen ausgerechnet. Quantitativ und qualitativ wurde die Statik und Motorik der Patienten mit verschiedenen Formen der infantilen Zerebralparese eingeschätzt, die dominierenden pathologischen Bewegungsstereotype charakterisiert. Es wurden charakteristische Veränderungen der Biomechanik beim Gehen bei den Patienten mit den verschiedenen Formen der infantilen Zerebralparese festgestellt, die infolge der Anwendung der intensiven neurophysiologischen Rehabilitation erscheinen.

Schlüsselwörter: infantile Zerebralparese, Biomechanik der Bewegungen, Gehensanalyse, motorische Entwicklung, quantitative Einschätzung.

Autoreferat der Dissertation zeigen (PDF) in Ukrainisch
       

Klinisch-pathogenetische Charakteristik der Bewegungsstörungen bei der infantilen Zerebralparese.


Margosyuk І.P.

Dissertation für die Erteilung des Doktortitels für die medizinischen Wissenschaften, Fach 14.01.15 - Nervenkrankheiten. Institut für die Ärztehabilitation Charkiv. Charkiv, 1999.

Dissertation ist der Erarbeitung der neuen diagnostischen prognostischen Kriterien der Zustandeinschätzung der Krankheit auf den verschiedenen Etappen der Entwicklung der infantilen Zerebralparese gewidmet. Es wurde festgestellt, dass ein wichtiger patogenetischer Bestandteil der infantilen Zerebralparese Störung der Raum-Topographieorganisation des Menschankörpers infolge der Dysfunktion der Muskel–Tonusbalance des Stütze- Bewegungsgerüstes und auch eine verspätete und patalogische Vertikalisation des Organismus ist. Durch motorische Bewegungs-Tomographieerforschungen wurde es bewiesen, dass Klinik der infantilen Zerebralparese mit verschiedenen Störungen der Struktur des Gehirnes bedingt werden kann und bei den Frühgeborenen ist der häufigste Grund für die infantile Zerebralparese eine periventrikuläre Leukomalation. Hauptergebnisse der Arbeit werden in Praxis der Rehabilitationszentren für die Kinder mit der infantilen Zerebralparese verwendet.

Schlüsselwörter: infantile Zerebralparese, Bewegungsstörungen, Raumtopographie, Muskeltonus, periventrikuläre Leukomalation, Rehabilitation, Magnetresonanztomographie, Elektromyographie.
     

Funktionaler Zustand des Atemsystems bei den Kranken an infantiler Zerebralparese und ihre Veränderungen, indem man das System der Intensiven neurophysiologischen Rehabilitation benutzt.


Lun´ H.P.

Dissertation für die Erteilung des Doktortitels für die medizinischen Wissenschaften, Fach 14.01.10 - Pädiatrie.
Institut für die Probleme der medizinischen Rehabilitation. Lwiw, 2001.

Dissertation ist dem Erlernen des somatischen Zustands gewidmet, und zwar den Änderungen im Atemsystem bei den Kranken an verschiedene Formen der infantilen Zerebralparese und Einflusses auf Änderungen des Systems der Intensiven neurophysiologischen Rehabilitation (SINR). Es wurde festgestellt, dass für die Kranken an infantiler Zerebralparese Erkrankungen des Bronnchen-Lungensystems typisch sind. Es wurden klinische Besonderheiten der Atemstörungen bei den Kranken an infantiler Zerebralparese ausgesondert, sowohl durch klinische als auch paraklinischen Methoden. Patophysiologischer Mechanismus der Entstehung dieser Veränderungen ist mit der Beschleunigung und Verletzung der Entwicklung des Knochen-Muskelgerippes, Deformation des Brustkasten, der Wirbelsäule, Muskel, Funktionsänderungen, Zutritt der pathologischen Iritis zum Atemzentrum verbunden. Es wurde gezeigt, dass für die Kranken an infantiler Zerebralparese die Funktionsstörungen des Atems mit der Entwicklung der latenten oder offenen Insuffizienz des Atemssystems, dessen Intensität direkt von der Form der infantilen Zerebralparese abhängt, typisch sind. Es wird bewiesen, dass SINR einen positiven Einfluss auf die Funktion des Außenatems und Herz-Adersystems bei den Kranken an infantiler Zerebralparese hat. Bei den funktionalen Änderungen beim Atem, die sich durch restriktiv-obstruktive Störungen zeigen, kann SINR für die Erniedrigung des energischen Werts der Ventilation nicht nur bei der infantilen Zerebralparese, sondern auch bei anderen Krankheiten verwendet werden. Ergebnisse der Arbeit werden in Praxis der Rehabilitationsabteilungen und Zentren für die Kranken an infantiler Zerebralparese benutzt.

Schlüsselwörter: infantile Zerebralparese, Atemsorgane, Atemstörungen, Rehabilitation.

Autoreferat der Dissertation zeigen (PDF) in Ukrainisch
     

Informationstechnologien für das System der intensiven neurophysiologischen Rehabilitation nach Kozijavkin-Methode


Kachmar V.О.

Dissertation für die Erteilung des Doktortitels für die technischen Wissenschaften, Fach 05.13.06 – automatisierte Systeme der Steuerung und progressive Informationstechnologien.
Staatliches Wissenschaftlich-Erforschungsinstitut für die Informationsinfrastruktur des staatlichen Komitees für den Anschluss und Informatisation und der Nationalen Akademie für die Wissenschaften der Ukraine. Lwiw, 2004.

In der Dissertationsarbeit wurde das erarbeitete automatisierte poliklinische System der Informationsunterstützung und Begleitung der Behandlungs-Rehabilitationsprozesse für die Kranken an infantiler Zerebralparese vorgestellt, dieses System schließt das Untersystem der Informationseingabe und statistisch-analytisches Untersystem ein. Es wurde das telemetrische System und Informationstechnologie für die Bewegungsanalyse der Kranken an infantiler Zerebralparese beschrieben. Es wurden die erarbeiteten Informationstechnologien der virtuellen Realität für die Rehabilitation der Bewegungsstörungen vorgestellt und auch Rehabilitationscomputerspiele für die Kranken an infantiler Zerebralparese und an Apparats-Programmrealisation der virtuellen Realität in den Rehabilitationsspielen geschaffen.

Schüsselwörter: Informationstechnologie, Behandlungs – Rehabilitatiosprozess, infantile Zerebralparese, automatisiertes poliklinisches System, telemetrisches System, Rehabilitations-Computerspiel.

Autoreferat der Dissertation zeigen (PDF) in Ukrainisch
     
© 2004-. Internationale Rehabilitationsklinik. Privacy Policy © 2004-. WebMaisternia - TYPO3 CMS implementation & professional web development